Tag Archives: Vitamin C

So kommt Ihr gesund durch den Herbst

13 Okt

Wie viele von euch sicher schon bemerkt haben: Es ist wieder Herbst! Wer das Pech hat, in Berlin und Umgebung zu wohnen, der musste sogar schon den dicken Mantel aus dem Schrank holen. Wer allerdings das Glück hat, in Paris und Umgebung zu sein, dem wird aufgefallen sein, dass auch der Herbst wunderbare Seiten hat. Doch egal wo ihr gerade seid (mal vorausgesetzt es ist in Mittel- und Nordeuropa), das Herbstwetter wird inzwischen Einzug gehalten haben und der erste Schnupfen kündigt sich bei dem Einen oder Anderen an.

Damit euch das nicht passiert, hier ein paar kleine Erinnerungen, wie man gesund durch den Herbst kommt:

1. Kleidung

Jaja…wie haben Erzieher und Mutti früher schon immer gesagt: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Und auch wenn es uns und euch inzwischen zum Halse raus hängt, können wir dem nur zustimmen. Aber das heißt ja nicht automatisch, dass man das lange Feinripp-Unterhemd anziehen muss. Es gibt durchaus hübsche Unterwäsche, kuschelige Pullis und modische wetterfeste Schuhe. Man muss nur die Augen offen halten. Und eines darf man natürlich auch nicht vergessen: Wenn es draußen gießt wie aus Eimern, dann achtet bestimmt keiner darauf, ob eure Schuhe zum Mantel oder zur Mütze passen.

2. Bewegung an frischer Luft

Ja und vom Thema richtige Kleidung kommen wir gleich dazu, dass man ab und zu doch raus gehen sollte. Wer sich viel an frischer Luft bewegt, stärkt das Immunsystem. Nebenbei ist Bewegung immer eine gute Idee gerade nach einem Eintopf mit Einlage oder einem deftigen Steak vom Schlachter. Zudem sollte man jeden Sonnenstrahl nutzen. Das macht gute Laune und gibt wieder frische Energie für anstehende Vorhaben.

2013-10-13 16.36.37

3. Viel Obst und Gemüse

Gesunde Ernährung ist nun nicht die Idee des Jahres – richtig. Aber eine Erinnerung, dass Sachen, wie Obst und Gemüse gerade bei wechselhaftem Wetter regelmäßig gegessen werden sollten, ist sicherlich auch nicht verkehrt. Man hört immer wieder, dass gerade Vitamin C das Immunsystem stärkt. Viele denken dann häufig zuerst an Zitrone, Orange, Ananas oder eine Grapefruit. Allerdings gibt es auch viel Gemüse, dass wertvolle Vitamine enthält und vor allem auch das allseits begehrte Vitamin C: z.B. Paprika, Spinat oder Brokkoli. Auch eine handvoll Petersilie kann euren Vitamin C – Haushalt kräftig unterstützen.

4. Gute Laune

Das Beste kommt natürlich zum Schluss. Ganz wichtig ist auch, an dunklen Tagen nicht den Mut und die gute Laune zu verlieren. Glaubt uns, wenn wir euch sagen, dass Leben fällt mit einem Lächeln auf den Lippen deutlich leichter und man fühlt sich auch besser. Woran das liegt? Nun ja, beim Lachen und Lächeln werden verschiedene Hormone ausgeschüttet, die für Wohlbefinden und Zufriedenheit sorgen, wie Oxytocin, Serotonin oder auch Dopamin. Zumal diese Stimmungsaufheller nicht nur euch selbst  eine Freude machen können, sondern auch den Mitmenschen um euch herum! Und wie heißt es doch so schön? Jeden Tag eine gute Tat!

Wir hoffen, wir konnten euch ein paar Ideen näher bringen oder ins Gedächtnis rufen. Damit kann der Herbst nun richtig beginnen!

 

Wer sind die wahren Früchtchen?

14 Jul

Das Wetter spielt verrückt, der Sommer macht dieses Jahr auch Urlaub und sobald man sich versieht liegt man während der Sommerferien krank im Bett.

Eigentlich sollte man doch meinen, dass gerade im Sommer das Erkältungsrisiko geringer ist, bei dem ganzen Früchteangebot: Doch wer hilft unserem Immunsystem tatsächlich auf die Sprünge und hinter welchem Früchtchen verbirgt sich nur bunter Fruchtzucker?

Wir haben genauer geforscht…und dabei eine Liste mit euren Lieblingsobstsorten und deren Inhaltsstoffen aufgestellt – natürlich fokussiert auf Vitamin C. Aber auch die Kalorien haben wir mal mit aufgeführt, damit ihr nicht Gefahr lauft, eure Strandfigur zu gefährden.

Frucht Vitamin C [1] Kalorien [2][3]
Erdbeeren 65 mg 32 kcal
Süß-Kirschen 14 mg 52 kcal
Wassermelone 6 mg [4] 38 kcal
Mango 40 mg 60 kcal
Apfel 10-25mg 55kcal
Himbeere 35 mg 24 kcal
Brombeere 17 mg 46 kcal
Heidelbeere/ Blaubeere 30 mg 40 kcal
Johannisbeere 175 mg (schwarze), 25 mg (rot) 35 kcal
Nektarine 5,4 mg [5] 51 kcal
Pfirsich 10 mg 40 kcal
Aprikose 9 mg 40 kcal



Natürlich sind das alles nur Richtwerte und ihr werdet im Internet viele verschiedene Angaben finden, aber was sich nicht unterscheidet ist Folgendes:

  1. Johannisbeeren tauchen auf den meisten Top 10-Listen für Vitamin C auf.
  2. Überraschenderweise ist die Wassermelone kalorienreicher als beispielsweise Himbeeren.
  3. Zu den absoluten Kalorienspitzenreitern gehören Mango und Apfel.
  4. Unsere heiß geliebten Erdbeeren enthalten doch recht viel Vitamin C und bewegen sich eher im Kalorienmittelfeld.
  5. Insgesamt eher schlecht abgeschnitten haben Aprikosen/ Pfirsiche/ Nektarinen und Kirschen. Bei einem eher geringen Vitamin C-Gehalt haben sie einen doch recht hohen Kaloriengehalt.

Aber im Prinzip müsst ihr selbst entscheiden, wie ihr euch ernährt. Das Wichtigste ist nur, dass die Ernährung ausgewogen gestaltet ist, so kann man nicht nur Erkältungen, sondern auch anderen Krankheiten vorbeugen.

Also: Ran ans Obst!


[1]gartenakademie.rlp.de

[2] gesundheit.de

[3] fitnesswelt.de

[4] de.nutritiv.org

[5] obst-gemuese.at