Archive | August, 2012

Höhenangst

16 Aug

Sonne, Feriengefühle und die Seele baumeln lassen – inzwischen hat sich der Sommer in Deutschland richtig gut entwickelt und immer mehr Menschen zieht es auf grüne Wiesen, an sonnige Ufer und ins kühle Nass.

Doch weil das Rumliegen schnell langweilig wird, nimmt sich der ein oder andere auch gerne ein Buch mit. Doch was lesen? Zum 5. Mal Harry Potter? Oder schon wieder ein neuer Krimi, noch brutal, noch schockierender? Oder sollten wir lieber wieder die alten Schinken à la Buddenbroks rauskramen?

Um euch vielleicht ein bisschen bei eurer Suche nach einem neuen fesselden Buch zu helfen, kommt hier unsere neueste Empfehlung: Nicci French – Höhenangst.

Eine junge Frau führt ein scheinbar perfektes Leben: Ein charmanter, liebenswürdiger Freund, respektiert und anerkannt im Job und lebensfrohe Freunde. Doch eines Morgens verändert eine Sekunde, nur ein Blick ihr ganzes Leben.

Sie stürzt in einen so intensiven Gefühlsstrudel aus Angst, Lust, Verlangen und Schmerz, dass sie die Welt um sich her vollkommen zu vergessen scheint. Doch ihr Verstand und ihr Selbsterhaltungstrieb wehren sich gegen den Schwindel und der innere Konflikt scheint sie verrückt werden zu lassen.

Kann sie am Ende noch die Reißleine ziehen, bevor die Tiefe sie verschlingt?

Nicci French (eigentlich ein Pseudonym) hat es mit Höhenangst geschafft mit einer scheinbaren Leichtigkeit eine fesselnde Spannung aufzubauen, ohne dabei von altbewährten Mittel wie einem Kommissar, einem Haufen Leichen und den üblichen Verdächtigen Gebrauch zu machen. Leicht und flüssig zu lesen, dabei aber nicht oberflächlich und ohne langweilige ausschweifende Situationsbeschreibungen ist das Buch genau das richtige für einen spannenden, entspannten Nachmittag im Freien.

Unsere Wertung: 4,5/5 Punkte