Archive | Dezember, 2011

Puss in boots – Der gestiefelte Kater

15 Dez

Bekannt aus Grimms Märchen und aus Shrek ist der gestiefelte Kater inzwischen zur Legende geworden. Doch die Geschichte muss neu erzählt werden, dachte sich der Regisseur Chris Miller. Und so inszenierte er ein völlig neues rassantes Abenteuer um das kleine Kätzchen in den großen Schuhe.

Vor einer Woche (08.12.) kam der Computer-animierte Film in die deutschen Kinos und begeistert seit dem Groß und Klein. Die Geschichte beginnt mitten drin: Ein Kater – ein Schurke, ein Meister der Klingen. Doch es steckt mehr hinter dem Fellball mit dem großen Mundwerk. Nach und nach wird die tragische Leidensgeschichte des Katers erzählt und wie er zu seinen Stiefeln kam, die einmal für Ehre  und Heldentaten standen. Doch er fiel in Ungnade. Um seinen Namen wieder rein zu waschen, begibt sich der gestiefelte Kater auf ein großes Abenteuer in Begleitung eines alten Eierkopf-Freundes und einer verführerischen Katzendame.

Mit eingebauten Flashbacks und immer wieder dramatischen und unerwarteten Wendungen, sowie einer guten Portion Humor, hat es der Regisseur Chris Miller nicht nur geschafft die jüngeren Kinogänger zu begeistern, sondern konnte sogar auf die Gesichtern der älteren Zuschauer ein Lächeln zaubern.

Alles in allem, leichte Kost, die die richtigen Werte vermittelt und Spaß macht, aber der Realität wohl eher nicht so nahe kommt. Eine angenehme Abwechslung in der dunklen Jahreszeit.

Unser Gesamtwertung: 3/5 Punkte

Paris se met à la danse de noël

4 Dez

Le premier avent a eu lieu ce samedi dernier, le 27 novembre. Ce jour donne début à la période de noël et une centaine des marchés ouvrent ses portes afin de donner un peu de chaleur humain dans cette saison de froid.
Néanmoins, milles de gens à Paris sont toujours obligés d´aller au travail et courent chaque matin par les stations de métro et de RER en gardant les mines aussi froids que le temps dehors.
C´est pourquoi ORANGE se dit qu´il faut changer l´habitude afin de créer un peu de plaisir et un sourire sur les lèvres de tous ces grinchs. Dans ce but, ORANGE a installé cette semaine deux points de danse sur Paris. Depuis Lundi, chacun qui le souhaite et qui a le courage peut choisir un petit nains, un ange ou bien une autre petite figure qui l´accompagne pour danser une petite chorégraphie en plein milieu de la station AUBER ou GARE DU NORD.

Ce petit jeu est gratuit et fait bien rigoler non seulement le danseur mais aussi tous les passants. Car le petit spectacle est projeté sur un grand écran. Ensuite, après une minute de danse le participant peut signer un papier et puis ORANGE se permet de mettre la vidéo sur sa chaîne Youtube. En se rendant sur internet, chacun peut ensuite revivre son petit moment en scène et le montre à sa famille et ses proches pour rigoler ensemble.
Nous de bloggisten.de trouvons qu´ORANGE a eu une idée sympa et drôle. C´est bien évidemment une forme très originale de faire la pub 

Paris lädt zum weihnachtlichen Tanz

Letzten Sonntag war es endlich soweit: Der erste Advent. Ein Tag, der jedes Jahr die vorweihnachtliche Zeit einläutet und an dem hunderte Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen, um ein bisschen Wärme in diese kalte Jahreszeit zu bringen.
Nichtsdestotrotz müssen noch immer tausende Menschen zur Arbeit gehen und hetzen jeden Morgen durch die Stationen der Pariser U-Bahn. Dabei setzen sie eine ebenso kalte Miene auf, wie der Wind uns draußen um die Nase bläst.
Doch dieses Jahr hat sich ORANGE France gesagt: Schluss mit der schlechten Laune. Es ist Zeit, ein bisschen Freude unter die Leute zu bringen und vielleicht sogar ein Lächeln auf die Gesichter der Miesepeter zu zaubern. Um das zu erreichen, hat ORANGE seit Anfang dieser Woche zwei Punkte zum Tanzen in Paris eingerichtet. Seit Montag kann jeder, der möchte und der den Mut dazu besitzt, einen kleinen Zwerg, einen Engel oder eine andere Figur wählen, um mit ihr eine kleine Choreographie zu tanzen. Und das mitten in der U-Bahn-Station Auber oder Gare du nord!
Dieses kleine Spiel ist vollkommen kostenlos und trägt nicht nur zur eigenen Erheiterung bei, sondern zu der aller Passanten. Denn das ganze Schauspiel wird auf einen großen Bildschirm übertragen. Nach einer Minute Tanz kann man dann einen Zettel unterschreiben und das Video wird auf dem Youtube-Kanal von ORANGE online gestellt. So kann man sich den Spaß nochmal anschauen und der Familie und Freunden zeigen.
Wir von Bloggisten.de finden jedenfalls, dass ORANGE eine durchaus sympathische und lustige Idee hatte. Eine wirklich originelle Idee Werbung zu machen.